Bronze-Zertifikat für hohen Standard in der Händehygiene im St. Josefs Krankenhaus Balserische St… St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung

Pressemitteilung

Bronze-Zertifikat für hohen Standard in der Händehygiene
im St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung

Gießen, 28.05.2018 (sem). Die Händedesinfektion ist eine der grundlegenden Hygienemaßnahmen in der Medizin. Das St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung beteiligt sich deshalb seit Jahren an der nationalen Kampagne „Aktion saubere Hände“ zur Verbesserung der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. Dafür wurde das Gießener Krankenhaus vor wenigen Tagen mit dem Bronze-Zertifikat ausgezeichnet, das einen überdurchschnittlichen Standard in der Händedesinfektion bestätigt.

„Die Bedeutung der Händehygiene im Krankenhaus kann man gar nicht hoch genug bewerten. Wir freuen uns deshalb sehr über das Bronze-Zertifikat der ‚Aktion Saubere Hände‘, das unsere Erfolge auf diesem Gebiet von unabhängiger Stelle her bestätigt“, kommentiert Geschäftsführer Andreas Leipert das Zertifikat.

Nicht nur für das Personal, sondern auch für Patienten und Besucher im Krankenhaus ist das Thema hoch aktuell. Deshalb veranstaltet das St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung jährliche Aktionstage rund um die Händehygiene.

Auch an der Kampagne „Höflich ohne Hände“ beteiligt sich das Krankenhaus. Dabei wird das traditionelle Händeschütteln zur Begrüßung durch ein freundliches Lächeln ersetzt: eine einfach, aber sehr wirksame Maßnahme, die Übertragung von Keimen zu verhindern.

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen