Am 20.10.2021 ist Weltosteoporosetag St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung

Das Alterstraumazentrum DGU® des St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung ist auf betagte Patienten mit Sturzverletzungen spezialisiert

Am 20.10.2021 ist Weltosteoporosetag

20.10.2021. Die Menschen werden nicht nur älter, sondern sind auch zunehmend bis ins höhere Alter aktiv und selbstständig. Diese Entwicklung ist natürlich erfreulich, führt jedoch zu einer steigenden Anzahl von Verletzungen älterer Menschen. Im Alter verändert sich die Zusammensetzung der Knochen – die Dichte, Festigkeit und Elastizität des Knochens nimmt ab. Dies wird als Osteoporose bezeichnet. Die Folge ist, dass schon ein kleiner Sturz zu schweren Verletzungen und Knochenbrüchen führen kann. Außerdem steigt mit höherem Alter die Häufigkeit von chronischen Erkrankungen, die Gangunsicherheit und erhöhte Fallneigung hervorrufen können.

Wenn ein älterer Mensch stürzt, treten am häufigsten hüftgelenksnahe Brüche, Oberarmkopfbrüche, Wirbelkörperbrüche, Sprunggelenksbrüche und Brüche nahe dem Handgelenk auf. Zusätzlich liegen bei dieser Patientengruppe ab 65 oft Begleiterkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems vor. Das St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung ist mit seinem zertifizierten AltersTraumaZentrum DGU ® unter Leitung von Dr. med. Andreas Vorberg, Chefarzt der Unfallchirurgie, und Dr. med. Stefan Steidl, Chefarzt der Geriatrie, auf betagte Patienten mit Sturzverletzungen spezialisiert. Ihnen kommen sowohl die modernen unfallchirurgischen Operationsmethoden als auch die breite Erfahrung der geriatrischen Rehabilitation zu Gute. Und das alles unter einem Dach, ohne Verlegung in ein anderes Krankenhaus.

Osteoporose betrifft aber längst nicht nur ältere Menschen ab 65. Auch jüngere Patienten sind betroffen, bei Frauen setzt der Abbau von Knochenmasse oft noch früher ein als bei Männern. Auch diese Patientengruppe mit erhöhtem Risiko für Knochenbrüche werden natürlich im St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung behandelt. Hier ist Herr Dr. Vorberg als Chefarzt der Unfallchirurgie Ihr richtiger Ansprechpartner. Bei benötigter Endoprothetik (Gelenkersatz) und Osteoporose ist unser Chefarzt der Orthopädie, Dr. med. Andreas Ziersch, als kompetenter Ansprechpartner für Sie da. Weitere Informationen und die Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Homepage.

Foto: Leitungen des AltersTraumaZentrums DGU ®: Chefarzt der Unfallchirurgie, Dr. med. Andreas Vorberg, und Chefarzt der Geriatrie, Dr. med. Stefan Steidl. © links: Jokba, rechts: Andreas Bender

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen