Gelockerte Besucher- und Zutrittsregelung (ab dem 15.07.2020) St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung

Gelockerte Besucher- und Zutrittsordnung ab dem 15.07.2020

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, 

aufgrund der bestehenden Corona-Pandemie bestand bis zum 14.07.2020 ein komplettes Besuchsverbot in Krankenhäusern. Dies wurde mit der 15. Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 1. Juli 2020 gelockert.

Die Besuchsmöglichkeiten sind ab dem 15.07.2020 wie folgt:
Nunmehr dürfen Patientinnen und Patienten innerhalb der ersten 6 Tage ihres Krankenhausaufenthalts bis zu 2 Besuche und ab dem 7. Tag des Aufenthalts täglich Besuche von jeweils bis zu 2 Personen empfangen. Die Besuchsmöglichkeiten können durch das Krankenhaus mit vorheriger Genehmigung durch das zuständige Hessische Amt für Versorgung und Soziales aufgrund der infektiologischen Situation, der räumlichen und persönlichen Ausstattung oder der Verfügbarkeit von ausreichender persönlicher Ausstattung eingeschränkt werden; jedoch ist jeder Patientin und jedem Patienten mindestens ein Besuch durch eine Person für mindestens eine Stunde je Kalenderwoche zu ermöglichen.

Besuche sind im Übrigen bis zur abweichenden Entscheidung des Gesundheitsamtes nicht mehr gestattet, wenn im Krankenhaus ein nach dem IfSG meldepflichtiges Infektionsgeschehen oder eine bestätigte Infektion mit dem SARS-CoV-2- Virus vorliegt. Für Personen mit Atemwegsinfektionen besteht weiterhin ein Betretungsverbot.

Wesentlich ist die Verpflichtung des Krankenhauses, Name, Anschrift, Telefonnummer und Besuchszeit jeder Besucherin und jedes Besuchers ausschließlich zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen zu erfassen. Für den Zugang ist ein Passierschein erforderlich. Die Erfassung sowie die Ausstellung eines Passierscheines erfolgt am Empfang von Haus 1. Die Daten sind für die Dauer eines Monats ab dem Besuch geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten und nach Aufforderung an diese zu übermitteln. Nach Ablauf der Frist werden die Daten unverzüglich sicher und datenschutzkonform vernichtet. Die Art. 13, 15, 18 und 20 DS-GVO zur Informationspflicht und zum Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten finden keine Anwendung.

Besucherinnen und Besucher müssen zu jeder Zeit einen Abstand von 1,5 m insbesondere zur besuchten Person einhalten, einen vom Krankenhaus gestellten oder akzeptierten MundNasen-Schutz tragen und den vom Krankenhaus angeordneten Hygieneregeln nachkommen.

Die Besuchszeit ist auf höchstens eine 1 Stunde begrenzt. Besuche von mehreren Personen in einem Patientenzimmer sind unzulässig, da so die vorgegebenen Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. Ggf. muss der Patientenbesuch, wenn möglich, außerhalb des Patientenzimmers erfolgen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Die Geschäftsführung

(15.07.2020)

Gelockerte Besucher- und Zutrittsordnung (ab dem 15.07.2020)

Angesichts der aktuellen Entwicklung in der Corona-Pandemie gilt ein generelles Besuchs- und Zutrittsverbot für die Gebäude und die Grundstücke (auch Garten und Außenanlagen) des St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung.

1. Besucherordnung
Der Besuch von Patienten ist auf unbestimmte Zeit nur nach folgenden Bestimmungen erlaubt:

  • Innerhalb der ersten 6 Tage des Krankenhausaufenthalts: maximal 2 Besuche von höchstens einer Person von einer Stunde Dauer. (also: insgesamt nur 2 Besuche innerhalb der ersten 6 Tage)
  •  Ab dem 7. Tag Krankenhausaufenthalts: maximal täglich ein Besuch von höchstens zwei Personen von einer Stunde Dauer.
  • Ein Elternteil als Begleitperson eines minderjährigen Patienten.
  • In der Geburtshilfe ist grundsätzlich der Partner als einziger Besucher erlaubt. Die Besuchszeit ist täglich auf eine Stunde begrenzt. Geschwisterkinder sind nicht erlaubt.
  • Bei Patienten im Sterbeprozess ist nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt ein Besucher erlaubt.
  • Personen unter 16 Jahren haben absolutes Besuchsverbot.
  • Der Zutritt ist für diese Personen nur mit Besucherschein erlaubt. Der Besucherschein wird am Empfang, Haupteingang Haus 1, Wilhelmstraße 7, ausgestellt.
  • Der Besuch ist so kurz wie möglich zu halten und darf eine Stunde nicht überschreiten (Verordnung des Landes Hessen).
  • Besucher und sonstige Personen, die Zutritt nach dieser Ordnung haben, tragen während des gesamten Aufenthalts eine Mundnase-Abdeckung, die am Empfang anzulegen ist und bis zum Verlassen des Gebäudes zu tragen ist. Der Einmal-Mundnasenschutz wird den Besuchern am Empfang ausgehändigt und kann nach Verlassen des Krankenhauses selbst entsorgt werden.
  • Besucher müssen die in der Einrichtung angeordneten Hygiene- und Abstandsregeln beachten. Dazu gehört insbesondere die Händedesinfektion vor dem Betreten der Einrichtung, das kontinuierliche und korrekte Tragen einer akzeptieren Mund-Nase-Abdeckung (Mund und Nase müssen immer komplett abgedeckt sein). Außerdem muss der Abstand von mindestens 1,50 Meter zu allen Personen, auch zum besuchten Patienten eingehalten werden.
  • Notwendige Gespräche mit Angehörigen können natürlich weiterhin telefonisch geführt werden. Angehörige können persönliche Dinge für stationäre Patientinnen und Patienten am Empfang Haus 1 abgeben und auf Station bringen lassen. Hierbei ist auf eine korrekte Beschriftung und Kennzeichnung zu achten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum).
  • Patienten bzw. Angehörige werden gebeten, direkt bei Aufnahme die Vorsorgevollmacht mitzubringen.

2. Zutrittsordnung für sonstige Personen
Der Zutritt in sämtliche Gebäude des St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung ist ausschließlich mit einem Besucherschein oder Zutrittsschein erlaubt. Ausgenommen sind

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses, Belegärzte, Beleghebammen, Konsiliarärzte, Personal der Rettungsdienste
  • Patienten zur ambulanten oder stationären Behandlung oder mit Sprechstundentermin, Notfallpatienten
  • Personen, die die Gebäude aus dienstlichem Anlass betreten müssen. Dazu ist ein Zutrittsschein erforderlich, der am Empfang in Haus 1, Wilhelmstraße 7 ausgestellt wird.
  • Begleitpersonen von Patienten, wenn und solange deren Anwesenheit für die Behandlung des Patienten unentbehrlich ist. Dazu gehören Dometscher, Betreuer von Dementen und Begleitpersonen von nicht selbstständig gehfähigen Patienten. Der behandelnde Arzt entscheidet über die Notwendigkeit und Dauer der Anwesenheit der Begleitperson.

Auf Verlangen des Krankenhauspersonals ist der Besucherschein oder Zutrittsschein vorzuzeigen.

Wer die Gebäude ohne gültigen Besucherschein oder Zutrittsschein betritt, erhält Hausverbot. Alle Mitarbeiter des ärztlichen und pflegerischen Dienstes sowie der Verwaltung sind ab dem 16.03.2020 berechtigt, dieses Hausverbot ohne vorherige Rücksprache mit der Geschäftsführung auszusprechen.

3. Der Zutritt ist strengstens verboten,

  • wenn Sie Husten, Schnupfen, Fieber, Durchfall oder andere Zeichen einer Erkältungskrankheit haben.
  • Wenn bei Ihnen eine Infektionskrankheit vermutet wird oder durch Labortest bestätigt wurde, insbesondere Infektion mit SARS-COV-2-Virus (Corona-Virus) oder Influenza (Grippe) oder Noroviren (Durchfallerkrankung).
  • Wenn Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer Person hatten, die unter Quarantäne gestellt ist, oder zu einer Person, die positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurde.

Mit diesen Maßnahmen trägt unser Krankenhaus dazu bei, das Infektionsrisiko und die Weiterverbreitung des Coronavirus zu minimieren und unsere Patienten und Mitarbeiter zu schützen.

Wir bitten um strikte Einhaltung dieser Regeln und um Ihr Verständnis.
Die Geschäftsführung

(aktualisiert am 15.07.2020 - Stand: 19.03.2020)

Selbstauskunft für Patientenbesuche und zum Zutritt berechtigter Personen

Selbstauskunft - wenn möglich, vor Ihrem Besuch ausdrucken und ausgefüllt mitbringen (53,5 KiB)

Telefonnummer bei Rückfragen

Bei Rückfragen zu Ihrem Besuch wenden Sie sich bitte an die Patientenverwaltung:

0641 7002-202

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Gesundheit

St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg

Mommsenstrasse 24 90491 Nürnberg

Webseite anzeigen

MVZ St. Theresien Nürnberg

Mommsenstraße 22 90491 Nürnberg

Webseite anzeigen

MVZ Urologie 24 GmbH

Mommsenstraße 22 90491 Nürnberg

Webseite anzeigen

Medical Park St. Theresien

Mommsenstraße 22 90491 Nürnberg

Webseite anzeigen

St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung

Wilhelmstr. 7 35392 Gießen

Webseite anzeigen

Haus Gießen

Gesundheitszentrum Martinshof Gießen

Liebigstraße 20 35392 Gießen

Website anzeigen

Pflege

Theresianum Alten- und Pflegeheim gemeinnützige GmbH

Kirchstr. 27 82256 Fürstenfeldbruck

Webseite anzeigen

Alten- und Pflegeheim St. Josef

Teichhausstr. 43 64287 Darmstadt

Webseite anzeigen

Alten- und Pflegeheim Maria Frieden

Ebersteinburger Str. 8a 76530 Baden-Baden

Webseite anzeigen

St. Josef - Leben und Wohnen im Alter (Spezial: Wachkoma und Langzeitbeatmete)

Klosterweg 36-38 94130 Obernzell

Webseite anzeigen

Leben und Wohnen im Alter GmbH St. Elisabeth

Marienweg 6 94086 Bad Griesbach

Webseite anzeigen

Kloster St. Barbara Gablitz Pensionisten- und Pflegeheim

Bachgasse 1-2 3003 Gablitz (Österreich)

Webseite anzeigen

FOTO © weinfranz

Marienheim Gablitz Pensionisten- und Pflegeheim

Hauersteigstr. 51 3003 Gablitz (Österreich)

Webseite anzeigen

Bildung

Haus St. Marien gemeinnützige GmbH

Badstraße 88 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz

Webseite anzeigen

Bildungszentrum Kenyongasse - Mater Salvatoris

Kenyongasse 4-12 1070 Wien (Österreich)

Webseite anzeigen

Bildungszentrum Gleiß

Waidhofnerstr. 22 3332 Gleiß-Sonntagberg (Österreich)

Webseite anzeigen

Berufsfachschule für Krankenpflege am St. Theresien-Krankenhaus

Mommsenstraße 24 90491 Nürnberg

Webseite anzeigen

CBG Christliches Bildungszentrum für Gesundheitsberufe in Mittelhessen

Weißenburgring 7 35415 Pohlheim-Garbenteich

Webseite anzeigen

TGE-Akademie im Kloster St. Josef

Wildbad 1 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen