Nähere Infos zur Geburt und Erläuterung von Fachbegriffen

Anästhesist ist 24 Stunden im Haus (insbesondere auch zum Legen einer PDA)
Arzt ist rund um die Uhr im Haus. Bei jeder Geburt ist neben der Hebamme ein Arzt /eine Ärztin mit dabei.
CTG-Überwachung nach Bedarf (nicht prinzipiell Dauerüberwachung)
Geburtseinleitung wenn es nicht von alleine losgeht. Terminüberschreitung um 7 Tage, spätestens ab dem 10. Tag
Kaiserschnitt wird angewendet, nur wenn es nötig ist. Im Notfall ist ein Kaiserschnitt innerhalb von wenigen Minuten durchführbar.
Neugeborenenscreening Das Neugebornenscreening dient dazu, durch die Entnahme einiger Blutstropfen beim Kind angeborene Erkrankungen zu erkennen. Viele dieser Erkrankungen sind behandelbar, so dass die Entwicklung des Kindes einen gesunden und natürlichen Verlauf nehmen kann.
Ein Beispiel hierfür ist die angeborene Schilddrüsenunterfunktion. Wird diese nicht erkannt, kommt es zur Unterentwicklung des Kindes besonders auch im geistigen Bereich. Hat man die Erkrankung erkannt, so kann durch die einfache Gabe von Schilddrüsenhormonen in Tablettenform eine ganz normale Entwicklung ermöglicht werden. Es sind heute ca. 25 weitere Stoffwechselerkrankungen bekannt, die in ähnlicher Weise behandelt werden können.
Saugglocke wenn das Kind kurz oberhalb des Beckenbodens feststeckt und die Herztöne ein weiteres Zuwarten nicht zulassen.
Schmerzmittel der Einsatz von Schmerzmitteln erfolgt in jedem Fall in Rücksprache mit Ihnen. Zudem bieten wir die PDA (Periduralanästhesie) an
TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen