Wechsel in der Leitung der Orthopädie im St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung

Pressemitteilung

Wechsel in der Leitung der Orthopädie im
St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung

Dr. med. Andreas Ziersch (50) übernimmt zum 01.10.2019 die Chefarztposition in der
Orthopädie. Prof. Dr. med. Gunther Schwetlick geht in den Ruhestand, bleibt dem
Krankenhaus aber als Kooperationspartner erhalten.

Gießen, 27. August 2019. In der Orthopädie des St. Josefs Krankenhaus Balserische
Stiftung gibt es in der Leitung einen geplanten personellen Wechsel: Dr. med. Andreas
Ziersch wird zum 01.10.2019 neuer Chefarzt. Er folgt Prof. Dr. med. Gunther Schwetlick
nach, der sich in den Ruhestand verabschiedet, dem Krankenhaus aber als
Kooperationspartner treu bleibt.

Dr. med. Andreas Ziersch, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, war seit 2007
zunächst Oberarzt, dann Leitender Oberarzt an der renommierten Orthopädischen Klinik
Braunfels. Dort hat er sich eine umfangreiche Expertise auf dem breiten Gebiet der
operativen Orthopädie erworben. Seine Schwerpunkte liegen in der Endoprothetik des Knies,
der Hüfte und der Schulter, einschließlich der Wechseloperationen. Bei seinen Eingriffen
wendet er die gewebeschonenden minimalinvasiven Methoden an. Sein breites Spektrum
erstreckt sich von der Endoprothetik über alle gängigen arthroskopischen Verfahren am
Knie, an der Schulter und am Sprunggelenk, bis hin zu Umstellungsosteotomien,
Vorfußchirurgie sowie Knorpel- und Meniskusersatz.

Der neue Chefarzt ist indessen kein Unbekannter in der Region. Er stammt aus dem
Vogelsbergkreis, wo er aufgewachsen ist und mit Ehefrau und Kindern lebt. Das Studium der
Humanmedizin absolvierte Dr. Ziersch an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und ist
daher und aufgrund seiner langjährigen ärztlichen Tätigkeit an der Orthopädischen Klinik in
Braunfels vielen Menschen in Gießen und Umgebung gut bekannt.

Geschäftsführer Andreas Leipert kommentiert den Wechsel so: „Dr. Ziersch verfügt über eine
ausgezeichnete Expertise und eine langjährige operative Erfahrung. Er tritt als Chefarzt in
eine qualitativ und nach Patientenzahlen sehr gut aufgestellte Abteilung ein. Sein Vorgänger,
Prof. Dr. med. Gunther Schwetlick, hat in den vergangenen Jahren eine ausgezeichnete
Aufbauarbeit geleistet und hinterlässt ein bestens bestelltes Haus. Der äußerst positive
Zuspruch, den Prof. Schwetlick und seine Abteilung in der Bevölkerung erfahren, zeigt sich
in den alljährlich gestiegenen Patientenzahlen. Ich bin ihm dafür sehr dankbar und freue
mich, dass er unserem Haus als Kooperationspartner erhalten bleibt.“

Zu seiner neuen Aufgabe betont der künftige Chefarzt Dr. Ziersch: „Das St. Josefs
Krankenhaus Balserische Stiftung besticht meiner Meinung nach neben der fachlichen
Kompetenz durch seine menschliche Nähe, etwas, was mir sehr am Herzen liegt. Die breite
Erfahrung die ich in der der Orthopädischen Klinik Braunfels sammeln konnte, möchte ich
nun bei der Behandlung der sich mir anvertrauenden Patienten einbringen.“ Zuletzt ist es für
ihn auch „schön, wieder ‚zuhause’ zu sein“, wie der Familienvater sagt und ergänzt: „Als
heimatverbundener Mensch freue ich mich sehr auf meine neue Aufgabe in Gießen, der
Stadt, in der ich 1992 mein Medizinstudium begonnen habe.“

Im Rahmen der Vortagsreihe „Forum - gesund bleiben gesund werden“ wird sich Dr. Ziersch
am 12.09.2019 um 18:00 Uhr mit dem Thema „Das Kniegelenk. Gelenkschmerzen:
Ursachen erkennen, Beschwerden lindern - moderne Behandlungsmethoden“ in der
Cafeteria des St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung, Wilhelmstraße 7 der Gießener
Öffentlichkeit vorstellen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Für das leibliche
Wohl ist an diesem Abend ebenso gesorgt wie für freies Parken in der Tiefgarage des
Krankenhauses.

Am 10.10.2019 um 18:00 Uhr wird Dr. Ziersch noch einen weiteren Vortrag halten über:
„Das Hüftgelenk. Was ist eine Arthrose? Und der minimalinvasive Zugang für eine Hüft-
Prothese“. Die Veranstaltung findet ebenso in der Cafeteria des St. Josefs Krankenhaus
Balserische Stiftung, Wilhelmstraße 7 statt. Der Eintritt ist frei (beide Termine sind am
Donnerstag – sonst findet das „Forum“ in der Regel an einem Dienstag statt).

Pressekontakt

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X